Über dieses Programm

Dieses Programm ermöglicht Ihnen das Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens. Die Nutzung des Programms ist kostenlos, wenn Sie durch den Erwerb eines unserer EDV-Bücher einen Zugangscode erhalten (Der Code steht auf der zweiten Seite des Umschlags). Zudem können Schulen einen Zugangscode für eine Gruppe von Schülern zum Preis von 1,50 € pro Nutzer bei der Projektmanagerin Nicole Brinkhege erwerben. Bitte senden Sie ihr eine E-Mail mit Angabe der Zugänge, die Sie benötigen und einer Rechnungsadresse. Sie erhalten daraufhin per E-Mail einen Zugangscode. Mit diesem Code kommen Sie als Erstanmelder auf eine Registrierungsseite und können eine eigene Kennung erstellen. Diese persönliche Kennung ermöglicht Ihnen, dass Übungsergebnisse über eine Statistik angezeigt und gespeichert werden. Somit haben Sie einen ständigen Überblick über die durchgeführten Übungen und Ihren Fortschritt. Diese Ergebnisse sind für Sie 1 Jahr über unsere Seite zugänglich und werden nach Ablauf dieses Zeitraums gelöscht. Daher empfehlen wir, die Ergebnisse mithilfe des Buttons „Herunterladen“ regelmäßigen auf dem lokalen Rechnung abzuspeichern. Unter "Übungen" befinden sich die Trainingslektionen zu den einzelnen Buchstaben. Unter "Schreibtraining"" können Sie das Erlernte später in einem längeren Übungstext anwenden. Innerhalb der Lektionen wird Ihnen über den Button "Zeige Hilfe" bei Bedarf die richtige Stellung der hier zu trainierenden Finger angezeigt. Wie bei den Prüfungen auch wird die Nutzung von Backspace- oder Entf-Taste während der Übungen als Fehler gewertet.


Wichtige Tipps zum erlernen des Zehnfinger Systems

Die Tastatur des Computers (und auch der Schreibmaschine) besteht aus 3 Buchstabenreihen, einer Zifferntastenreihe und Zusatztasten, wie Absatz-, Hochstelltasten und Sonderzeichen.





Die Finger ruhen beim 10-Finger-Tastschreiben in der sogenannten Grundstellung, das heißt die Finger der linken Hand (ohne Daumen) liegen auf den Buchstaben A, S, D und F. Die Finger der rechten Hand liegen auf J, K, L und Ö. Zwischen den Fingern sind somit die Buchstaben G und H zu lesen.


Aus dieser Grundstellung heraus werden durch Spreizgriffe links und rechts sowie durch Griffe in die obere und untere Buchstabenreihe alle Buchstaben erreicht, ohne die Grundstellung zu verlassen. Grundsätzlich werden dabei kleine Buchstaben geschrieben, nur durch das gleichzeitige Betätigen der Hochstelltaste werden Großbuchstaben geschrieben.


Weitere besondere Tasten sind die Leertaste (für die Leerzeichen), die Enter- oder Returntaste für die Schaltung (Absatz und Sprung in die nächste Zeile) und die Rücktaste zur Korrektur des zuletzt geschriebenen Wortes oder Zeichens.


Andere Tasten, insbesondere die der Zahlenreihe, sind doppelt oder gar dreifach belegt. Durch gleichzeitiges Drücken der Hochstelltaste oder der Alt-Taste werden diese weiteren Zeichen aktiviert.


Aus der Grundstellung heraus werden alle Tastaturbereiche erreicht.

Das Zehn-Finger-Tastschreiben ermöglicht ein sicheres und nach einiger Einübungszeit auch schnelles Schreiben und Erfassen von Texten. Die drei Buchstabenreihen, wie auch die Zahlenreihe mit Sonderzeichen sind bequem aus der Grundstellung heraus anzuschlagen.
Durch eine gleichmäßige Nutzung aller Finger mit relativ kurzen Griffwegen stellen s ich Ermüdungserscheinungen später ein. Auch Überlastungen der Sehnen und Fingergelenke treten so weniger häufig auf.



Zu den Übungen